Ayurveda für Kinder

Weißt Du, was mir wirklich am Herzen liegt? Kinder, die in einer gesunden Atmosphäre aufwachsen und sich so seelisch und körperlich in ihrem eigenen Tempo entfalten können. Viel zu oft herrscht ein Riesen Leistungsdruck und eine große Erwartungshaltung unserer Kindern gegenüber, dass sie schon früh merken was Stress bedeutet. Sie lernen weder in der Schule, wie sie sich typgerecht ernähren noch bewegen können. Sie lernen das das was für alle richtig und wichtig ist, auch für jeden einzelnen gut und richtig sein muss. Doch so einfach ist es eben nicht. Jeder von uns hat andere Bedürfnisse, jeder hat einen ganz individuellen Körper und ganz eigene Gedanken. Jeder von uns braucht ganz individuell auf uns zugeschnittenes Programm aus Bewegung, Ernährung und Atmung. Ayurveda aber auch Yoga helfen dabei. Zu erkennen das nur ich allein entscheiden kann, was mir guttut und danach zu leben. Wie schön wäre es, wir hätten das alles schon in der Schule gelernt? Wie schön wäre es, wir könnten als Erwachsener darauf zurückgreifen was wir als Kinder gelernt haben und entsprechend danach leben?

 

Ayurveda für Kinder wäre so einfach in den Alltag zu integrieren. Nein, es IST einfach in den Alltag zu integrieren, doch leider ist die Hemmschwelle immer noch da.

 

Ayurveda, die Wissenschaft von Leben bietet eine ganzheitliche Methode, ohne die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit einzuschränken. Frei von starren Strukturen und frei von Dogmatismus. Im Yoga lernen wir, unseren Körper so zu nehmen wie er ist, im Ayurveda lernen wir, ihm das zu geben, was er braucht. Ganz einfach.

 

Und genau deshalb bin ich direkt eingestiegen, als Bastian Wittig vom Ayurveda Campus Unterstützer und Mitwirkende gesucht hat. Für eine Vision die für die Kleinsten unserer Welt in meinen Augen von immenser Wichtigkeit ist. Ayurveda für Kinder in die Welt zu tragen. In Schulen, Kindergärten und im Alltag. Hast Du Interesse daran? Dann melde Dich gern bei mir! Jederzeit.

 

Was Ayurveda bei Kindern bewirken kann? 

  • lernen der natürlichen Elemente
  • lernen was der eigene Körper braucht
  • wahrnehmen und Erkennen von Wohlsein vs. Unwohlsein
  • wenn mir kalt ist, wärme ich mich
  • wenn mir heiß ist, kühle ich mich
  • wenn ich aufgedreht bin, finde ich Ruhe
  • wenn ich zu ruhig und schlapp bin, finde ich Kraft und Aufwind
  • wenn ich mich zappelig fühle, brauche ich Routinen
  • wenn ich mich wütend fühle, brauche ich weniger Stress….

Und noch vieles mehr…