Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, ich liebe sie einfach. Am liebsten den ganzen Tag und genau aus dem Grund tüftel ich im Moment ganz viele neue und leckere Rezepte aus.
Heute gab es eine oberleckere Blaubeertarte. Yummie. Auch diese hier musst Du dringend einmal Probeiren. Sie schmeckt super. Da ich meine süßen Kreationen aus dem Bauch heraus kreiere ist das nicht selbstverständlich, das alles so schmeckt wie ich es mir vorgestellt habe. Heute waren wir bei lieben Freunden auf einer Party und ich war wirklich super erleichtert, das diese Tarte mit frischen Beeren restlos aufgefuttert wurde.

Du brauchst folgende Zutaten: 

Blaubeeren ca 500 g
300 g Dinkelmehl
1/2 Pck. Backpulver
150 g Rohrohrzucker
75 ml Agavendicksaft
1 Becher Creme Fraiche
1 Tüte gehackte Pistazien und nochmal  ca 100 Gramm Rohrohrzucker
2 Eier
125 g kalte Butter
1 Prise Salz
1 Limette
Vanille, Zimt, Kardamom, Puderzucker

 

Und so funktioniert das Ganze: 

Für den Teig: 
Füge Mehl, Backpulver (beides vermischt) in eine Schüssel und füge dann 1 Ei, die Butter (kalt in kleinen Stückchen), 1 kl. Prise Salz, 150 g Rohrohrzucker und den Abrieb der Schale einer halben Limette hinzu. Füge noch einen Schubs Zimt und nach Geschmack Kardamom und Vanille hinzu. Knete den Teig mit einer Küchenmaschine durch. Dann rolle den Teig zwischen 2 Backpapieren ausrollen und das untere Blatt Backpapier mit dem Teig in die gewünschte Form geben. Drücke den Teig an den Rändern ein wenig höher, die Mitte ein wenig tiefer. So haben die Blaubeeren gleich schön viel Platz. Durch das Backpapier in der Form kannst Du den Kuchen später leichter aus der Form bekommen.
Für die Füllung: 
Vermische den Becher Creme Fraiche und ca 50 ml. Agavendicksaft. Mische 1 Ei hinzu und evtl. noch eine Prise Zimt oder Vanille. Mische die Füllung gut durch und hebe dann vorsichtig die Blaubeeren unter. Fülle diese Creme dann auf den vorbereiten Boden und backe das Ganze für ca 30 Minuten im Backofen bei 200 Grad.

Für das Topping: 
Lege die Pistazien auf ein Backpapier und karamellisiere ca 100 g Rohrzucker in einer beschichteten Pfanne auf hoher Stufe. Rühre immer wieder um sodass nichts anbrennt. Sobald der Zucker zu schmelzen beginnt, rühre weiter  bis alles flüssig geworden ist. Fülle dann die karamellisierte Masse über die Pistazien und lasse das Ganze auskühlen.
Sobald der Kuchen fertig gebacken ist, hole ihn aus dem Ofen, lasse ihn abkühlen, gib dann ein wenig gesiebten Puderzucker über die Beeren und füge dann noch karamellisierten (und zerkleinerten) Pistazien über der Tarte. Guten Appetit.

Namastè Deine Sunita 

6 Comments

  1. Diese Blaubeertarte ist sieht einfach himmlisch aus! Nachdem meine Kinder Heidelbeeren lieben, werde ich das gerne nachbacken. Danke dir für deine Inspiration!
    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.