Blog, Lifestyle, Living a good Life

Ein WERTEvolles Leben

sunitaehlers_blog

Ein WERTEvolles Leben

 

Ein Beitrag von Catherine Colombo

Wann ist ein Leben wertvoll?

Das liegt im Auge des Betrachters. Ist ein WERTEvolles Dasein auch gleichzeitig ein wertvolles Leben? Sicherlich nicht, wenn wir unser Leben quantitativ voller Werte packen und uns bei dem Versuch alle diese Werte auch zu erfüllen, selbst überrennen. Es ist, wie so oft, nicht die Quantität, sondern die Qualität, die unser Leben erfüllt.

Aus meiner Perspektive geht es darum, den eigenen Fokus auf deine dir wichtigsten Werte zu legen. Und diese dann bedingungslos zu leben. Mit deiner Werte-Klarheit lenkst du Entscheidungen und dein Leben derartig, dass es dir, bis in jedes Detail, entspricht. So findest du inneren Frieden und bist im Glück. – Und ja, Werte verändern sich im Leben immer wieder – oder vielleicht auch nicht. Beides darf sein. Das ist vollkommen natürlich und betrifft jedes Individuum, wie auch die Gesellschaft.

Werte in der heutigen Zeit

2020 ist es schwer zu greifen, welche Werte wirklich erstrebenswert sind. Alles scheint erlaubt zu sein, nichts ist unmöglich. Individualität und YOLO (you only life once) werden großgeschrieben. Wir können uns selbst definieren und unseren eigenen Weg gehen. Eigentlich haben wir jedwede Freiheit. Doch nutzen wir sie? Oft entscheiden wir uns dagegen. Kein Wunder, wenn wir nicht wissen wie. Die Qual der Wahl überfordert unseren Geist und macht im schlimmsten Fall sogar Angst.

Heißt das nun, früher war alles besser?

Nein. Nur anders. Während in den Medien eine eher negative Einschätzung dominiert, stehen sich in der Forschung verschiedene Ansätze gegenüber. Was die einen als Werteverfall oder -verlust qualifizieren, beschreiben die anderen mit Begriffen wie Selbstentfaltung, Autonomie und Gleichberechtigung. Wertvolle gesellschaftliche Entwicklungen stecken dahinter, kann ich nur sagen.

Früher haben die Menschen in Deutschland in einem viel engeren Wertekanon gelebt. Zum einen hat dieses Korsett ganz schön den Atem geraubt, zum anderen waren Grenze klar gesetzt. Solange sich die Menschen innerhalb dieses abgesteckten Rahmens bewegt haben, konnten sie der Annahme „vertrauen“: „Ich führe ein gesellschaftlich akzeptiertes und (damit in vielen Augen auch) ein wertvolles Leben.“

sunita_ehlers-blog

Catherine Colombo

Die Wertewahl fiel leicht, denn sie war mehr oder weniger vorgegeben. Mir fällt dabei sofort der schöne Schein ein. Aber auch das Prana in einem Korsett, egal ob freiwillig oder unfreiwillig gewählt, nicht fließen kann. Dies fühlt sich tot an. Nicht der Mensch, aber dessen Seele und seine Herzensenergie.

Können wir Werte selbstbestimmt wählen?

Werte entstehen früh, meist in der Kindheit oder Jugend durch das Vorleben der Werte durch die eigenen Rollenbilder. Sie kommen quasi zu uns. Werte beinhalten kraftvolle Wertungen über das, was erstrebenswert ist. Das bedeutet, dass sie mit Gefühlen aufgeladen sind. Sie formen unsere Identität, sie machen sie sogar ganz wesentlich aus. Diese zu verändern scheint nur schwer möglich, da sie uns seit der Kindheit prägen.

Jedoch kann es durch einschneidende Erlebnisse zu jeder Zeit passieren, dass die eigene Eigenstellung zum Leben sich verändert. Wenn etwas geschehen ist, das uns den „neuen Wert“ auch durch ein starkes emotionales Erlebnis erkennen lässt, gehen diese sehr tief und wir durch einen Veränderungsprozess.
Dann rücken auf einmal andere Werte an die oberste Stelle deiner Werteliste, die nun besser zu deinem aktuellen Wesenszustand passen.

Welche Werte machen glücklich?

Eigenverantwortlich ein selbstbestimmtes Leben in Verbindung mit meiner Spiritualität zu führen, kommt mir als erstes in den Sinn. Wenn ich frei – in meinen Entscheidungen – bin, kann ich mich austesten, mit Leichtigkeit neue Wege gehen, mich intuitiv frei entfalten und immer wieder neu spüren, genauso wie ich es brauche. Dafür bin ich unglaublich dankbar. Für mich bedeutet dies alles Frieden und Glückseligkeit.

Deine Werte können ganz andere sein. Und auch das ist wunderbar, wie es ist. Jedoch, die Selbstbestimmtheit ist eine sehr wichtige Komponente auf dem Weg zum Frieden, da wahres Glück und innere Freiheit entsteht, wenn du dich selber lebst.

Selbstbestimmt – was ist das?

Für viele Menschen ist es nicht einfach, selbstbestimmt zu leben. Wir werden in der Regel nicht dazu erzogen (Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel). Denn in der Erziehung geht es oft einfach darum, ein funktionierendes Mitglied der Gesellschaft zu werden. Daran ist erstmal nichts Falsches. Außer du funktionierst voll an dir vorbei. Dann führst du ein Leben, dass weder deiner wahren Berufung und deinem Herzensweg entspricht. Dies führt in ein fremdbestimmtes Sein und macht unglücklich. Möglicherweise bugsierst du dich sogar in einen Burnout oder eine Depression. Es ist auf jeden Fall ein Weg der in die Schwere geht. Trust me! Ich spreche aus eigener Erfahrung.

Selbstbestimmt – wie geht das?
Das ist einfach. Fokussiere dich auf dich. Gehe in dein Inneres. Verfolge dein persönliches Lebensziel. Richte dein Leben an deinen eigenen Werten aus. Sei du selbst. Du schaffst das!

Triff alle deine Entscheidungen – und ja, ganz genau, jede einzelne davon – auf Basis der folgenden Fragen:

• Was ist mein Ziel im Leben?
• Bringt mich diese Entscheidung meinem Ziel näher?
• Stimmt diese Entscheidung mit meinen Werten überein?

Wenn du die Fragen beherzigst und dich an diesen ausrichtest handelst du nach deinem wahren Selbst. Dieser Weg führt dich ins Glück, denn du kommst zu dir. Leg los! Bring deine Augen zum Leuchten, dein Herz zum Tanzen und deine Seele zum Strahlen.

Will ich DAS? – WILL ich das? – Will ICH das?
Haha, leicht gesagt, meinst du. Was ist ein Wert? Welche Werte gibt es überhaupt? Welche Werte sind relevant? Woher soll ich denn wissen, welche Werte wirklich meine sind? …Gehen dir solche Fragen durch den Kopf? Das kann ich gut verstehen. Bei mir hat es einige Zeit und tiefe Täler gebraucht. Eine anstrengende Innenschau und Auseinandersetzung mit mir selbst, alten Mustern und Dämonen war notwendig. Dadurch habe ich wunderbare Klarheit über mein Ziel, meine Werte und meinen Weg gefunden. Weißt du was? Die Mühe lohnt sich!

WERTEvoller Plan
Wie kannst du dir deine eigenen Werte nun bewusst machen, wenn du keinen Plan hast? Vielleicht spürst du nicht, welche Werte dein wahres Selbst ausmachen und brauchst Unterstützung.

Da habe ich was für dich. Zum einen hilft dir Yoga, um auf der Matte und im täglichen Leben mehr und mehr nach Innen zu gehen. Und das ist dein Weg, wenn du auf der Suche bist nach dir. Such dir den Yogalehrer aus, der dich inspiriert, geh jeden Tag – JEDEN TAG – auf deine Matte, praktiziere Pranayama und meditiere. Das ändert viel. Nicht von heute auf morgen. Gib deinem Entwicklungsprozess Zeit.

Und zum anderen möchte ich dir einen Link vorstellen, der dich bei deiner Wertefindung unterstützt: Einguterplan

Die Macher von „Ein guter Plan“ haben sich was Inspirierendes für uns ausgedacht. Du kannst auf der Website online oder, wenn du mehr der analoge Typ bist, auch mit Stift und Zettel, für dich selbst herausfinden, welche Werte dich ausmachen. Ruckzuck kannst du deine Ergebnisse einsammeln. Und glaub mir, je mehr du den Kopf aus- und dein Bauchgefühl anschaltest, umso breiter wird dein Lächeln im Gesicht. Ich fand die Reise ganz schön erhellend.

Meine Werte 2020
Spiritualität, Leichtigkeit und Intuition.

Vor einem Jahr sah das noch ganz anders aus bei mir. Ich bin 2019 durch eine extreme Transformation gegangen. Ich habe meine langjährige Liebes-Leid-Beziehung beendet, eine Marketingabteilung aufgebaut, was nicht immer für Gegenliebe gesorgt hat, mein Vater ist gestorben, viel zu früh, und ich habe meine 200H-Yogalehrerausbildung (über-)gelebt. Jedes Ereignis für sich – harter Tobak.

 

 

Das Jahr hat mich ganz schön durcheinandergewirbelt. Da gab es ganz schön viel emotionales Futter für meine Werte. Leben ist Veränderung kann ich nur sagen.  Ich habe durch die Erfahrungen einiges an Stärke gewonnen. Und mir ist die Wichtigkeit, ein selbstbestimmtes Leben auf Basis meiner eigenen Werte zu leben, noch klarer geworden.

In diesem Sinne, gestalte deinen wertevollen Weg zu deinem Selbst, dass er für dich passt. Es ist dein Weg.!

Wenn du magst, teil mit mir hier in den Kommentaren oder auch auf Insta, welche Werte deine sind. Ich freu mich auf einen wertvollen Austausch mit dir.

Namaste,
Catherine

You may also like

Leave a Reply