Der Baum, eine Asana, die eigentlich immer passt. Sie erdet und verhilft Dir zu mehr Gleichgewicht. Innerlich und äusserlich. Diese Yogahaltung kann überall praktiziert werden. Eigentlich brauchst Du dafür nicht einmal eine Matte.

 

 

Der Baum /Vrikshasana

 

vrikshasana-der_baum-yoga_blog

So kommst Du in diese Asana hinein:

  • Stelle Dich aufrecht hin und verlagere das Gewicht auf ein Bein (links oder rechts). Löse dann den anderen Fuß von der Matte und stell ihn an der Innenseite des Standbeines ab. Auf den Zehenspitzen, die Ferse ist an dem Standbein angelehnt.
  • Wenn Du gut und sicher stehst, kannst Du den Fuß auch höher bringen und ihn am Standbein ( am Unter- oder Oberschenkelinnenseite) abstellen. Achte darauf, das Du ihn nicht am Knie abstellst.
  • Drücke dann mit dem Ober (oder Unter-) Schenkel gegen den Fuß und aktiviere Deine Gesäßmuskulatur.
  • Nimm die Hände ins Namastè oder gib Daumen  und Zeigefinger zusammen und hebe die Arme über den Kopf (ohne die Schultern hochzuziehen). Richte die Wirbelsäule von unten nach oben auf.
  • Deine Bauchmuskulatur ist aktiv.

    Super für Dein Gleichgewicht, die Balance und Deine körperliche und geistige Stabilität.

Namastè Deine Sunita

hier findest Du weitere Asana Erklärungen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.