Stress ist für jeden von uns anders. Ein Reiz wird im Gehirn als Gefahr /Stress kategorisiert, indem eine Bewertung unserer Erlebnisse und Gedanken, unserer Prägungen und der aktuellen innerlichen und äußerlichen Situation stattfindet. Dies geschieht ganz automatisch. Weiterhin ist kurzfristiger Stress nicht schädlich, vielmehr ist er für unser Überleben wichtig. Ein gewisses Stresslevel (Eustress) macht uns wach, leistungsfähig und lebensfähig.

Stress ist also ganz individuell. Doch wieso tappen wir immer wieder in diese Fallen, die uns stressen? Meist nur, weil wir lange nicht mehr darüber nachgedacht haben. Denn eigentlich steckt das Wissen tief in uns. Wir müssen es nur mal wieder ans Tageslicht befördern.

Stressfallen

Die Stressreaktion läuft in Phasen ab, Vorphase, Alarmphase, Handlungsphase und Entspannungsphase. Die letzten beiden Phasen werden allerdings meistens gar nicht durchlaufen, dies führt zu chronischem Stress. Stressoren können sich gegenseitig verstärken und potenzieren.

Die 10 häufigsten mentalen Stressfallen sind:

(nach Christian Bremer)

 

  1. es allen Recht machen zu wollen und von allen gemocht werden zu wollen. Das geht man gar nicht!
  2. nicht nein sagen zu können. Ein Nein bedeutet immer auch ein ja. Ein ja zu Dir selbst.
  3. sich zu viel vorzunehmen (immer ja zu sagen?)
  4. immer mehr haben zu wollen, sich ständig in einem Mangelzustand zu fühlen
  5. keine Grenzen zu setzen und sich keine Zeit für sich selbst zu nehmen
  6. immer perfekt sein zu wollen, auch wenn es gar kein perfekt gibt
  7. für alle und jeden dazu sein – außer für sich selbst
  8. sich immerzu als Opfer zu fühlen
  9. sich viel über andere aufzuregen und die Schuld für die Umstände im Außen suchen
  10. die Angst haben, etwas zu verpassen. Leben im Hier und Jetzt verpasst gar nichts.

Schau doch mal in Deinen Alltag. Welche dieser Fallen kannst Du bei dir selber beobachten? Tappst Du auch immer wieder in eine dieser Fallen. Obwohl Du eigentlich weißt, das diese Situationen Dich Stressen? Das muss nicht sein. In der heutigen Podcastfolge geht es genau darum. Stressfallen erkennen. Und in den nächsten Folgen kümmern wir uns dann um das loswerden von Stress. Hör doch mal rein.

Herzlichst,Deine Sunita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.