Yin Yoga Übung Viparita Karani, der schlafende See

, ,
Yin Yoga Haltung der schlafende See

Kennst du die Yin Yoga Übung Viparita Karani, der schlafende See? Sie ist so wohltuend und energiegebend. Das musst du unbedingt probieren.

Yin Yoga Übung Viparita Karani oder der schlafende See

Viparita“  – „Umkehr“

„karani“ –  „Handlung“

Viparita Karani ist eine Vorübung zur Yoga Haltung der Schulterstand und wirkt wunderbar entspannend. Yin Yoga Haltungen kannst du idealerweise auch bei wenig Zeit praktizieren. Ein oder zwei Haltungen am Abend vor dem Schlafengehen sind in jedem Fall besser, als gar kein Yoga.
Bei dieser Yin Yoga Haltung geht es darum, das Du regenerieren kannst. Sie hilft Dir bei der Entspannung und ein kurzer Moment des Nichts-Tuns fühlt sich herrlich erleichternd und gut an.

Viparita Karani oder der schlafende See

Viparita Karani, auch bekannt als halbe Kerze (mit gestreckten Beinen) oder schlafender See wirkt hormonell ausgleichend und ausserdem hilft diese Asana Dir dabei, die Dinge einmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Herz und Blutkreislauf werden entlastet.
Gut für die Beine, Knöchel und Füße und hat insgesamt einen verjüngenden Effekt. Du kommst zur Ruhe, Deine Energiereserven können sich wieder aufladen. Stress wird reduziert, Entspannung tritt ein.

 

Yin Yoga Haltung der schlafende See

Wirkungen von Viparita Karani:

  • fördert die Durchblutung
  • beruhigt das Nervensystem
  • gut für einen erholsamen Schlaf
  • wirkt entspannend
  • baut Stress ab
  • Herz- Kreislaufsystem werden entlastet
Diese braucht Dein Körper um sich von dem oftmals hektischem Alltag zu “erholen”. Gerade wenn Du keine Zeit hast, abends einen Yogakurs zu besuchen, kann Dir diese Übung helfen wieder zu Dir selbst zu finden. Zur Ruhe zu kommen und aufzutanken.

So kommst du in diese wohltuende Yin Yoga Haltung rein: 

  • Lege Dich auf der Matte oder einer Decke auf den Rücken mit dem Gesäß an eine Wand
  • Strecke die Beine nach oben zur Wand aus, dein Gesäß rutscht so weit es geht an die Wand ran
  • Dein Kopf liegt in Verlängerung deines Rückens auf der Matte, die Augen sind gerne geschlossen
  • Deine Arme sind rechts und links neben dem Körper, die Handinnenflächen zeigen nach oben
  • Decke dich gerne zu.
Bleibe hier 1 -3 Minuten in Stille entspannt liegen und atme ganz gleichmäßig durch die Nase ein und aus.

Reibe danach die Hände ganz kräftig aneinander und lege die gewärmten Hände auf Deinen Körper. Genieße die Wärme hier und wiederhole den Vorgang mit den Händen eventuell ein weiteres Mal.

Komme dann ganz achtsam aus der Position wieder raus und spüre für einen Moment nach.
Diese Asanas kannst Du gerne jeden Abend vor dem Schlafen gehen praktizieren.Du willst mehr über Yin Yoga Haltungen wissen? Dann schau mal hier vorbei. 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.