Die ersten Sonnenstrahlen ziehen über den Himmel, der Frühling ist da. Kennst Du die Frühjahrsmüdigkeit? Ayurvedisch betrachtet liegt es am Wetter Chaos. Dieses Hin und her ist würden Körper nur schwer zu verarbeiten, vor allem dann wenn wir selbst stressige und chaotische Tage vor uns haben. Denn nach den Frühjahrsferien beginnt der Alttag mit Terminen und Verabredungen. Unser Körper braucht, wenn das Wetter chaotisch ist, aber eher Gleichmäßigkeit.

Im Frühjahr ist im ayurvedischem Jahreszyklus eine super Zeit für eine reinigende Kur. Aber auch ein Entlastungstag empfiehlt sich, vor allem wenn Du keine Zeit für eine lange Kur hast. Der Körper kann sich in einer Frühjahrskur von den angesammelten Schlacken des Winters befreien. Das Ziel hier, das Agni (Verdauungsfeuer) zu stärken und Stoffwechselschlacken (Ama) loszulösen. 

 

Daher empfiehlt es sich, einen ayurvedischen Wellnesstag zu hause einzulegen.

*

Für die Ölmassage am Abend wähle ein Öl welches zu Deinem Dosha passt. Vata, Pitta und Kapha vertragen unterschiedliche Pflege um sich harmonisch zu fühlen.

Für den Leberwickel koche ca 1 Liter Wasser mit ein paar Scheiben frischem Ingwer ein paar Minuten ab und tunke dann ein Baumwolltuch oder ein kleines Handtuch in das Wasser. Lass es kurz einweichen und nimm es dann vorsichtig aus dem Wasser (nicht mit den Händen, ist irre heiß) wring es aus. Leg Dich mit dem nassen Ingwertuch, einem trockenen Handtuch drüber und einer Wärmflasche drauf ca 10 Minuten hin. Die Wärmflasche hält das Ganze warm, ein kalter Wickel ist nicht sinnvoll.

 

Ich empfehle Dir, an dem Tag nur warme Getränke zu Dir zu nehmen, morgens mit dem Zitronenwasser zu beginnen und dann Tee oder einfach das ayurvedische, heiße Wasser zu trinken. Abends evtl noch eine goldene Milch und wieder früh schlafen zu gehen. So können sich Deine Energiereserven wieder auffüllen.

Und wenn Du das Gefühl hast, Du brauchst ein wenig mehr Energie und frierst zudem leiht, dann mach es wie ich und lauf den ganzen Tag mit einem Turban auf dem Kopf herum. Es fühlt sich zu Beginn ein wenig komisch an, aber dann ist es umso schöner, Deine Energien für Dich zu behalten.

Geniess einen Tag nur für Dich.

Herzlichst,Deine Sunita

 

*

 

*Affiliate Link

18 Comments

  1. Das klingt ja wohltuend! Ich könnte auch mal einen Tag Auszeit gut gebrauchen und mit diesen Tipps klingt es auch gar nicht mal schwer, so einen Tag unter zu bringen. Ich kann mir gut vorstellen, dass man sich nach so einem Tag direkt viel frischer und erholter fühlt und man dann gar nicht unbedingt einen teuren Spa-Besuch braucht.
    LG Silvia

  2. Ich hätte mal wieder richtig Lust auf einen Tag nur für mich! Seit die kleine da ist, habe ich davon quasi erstmal keine Sekunde mehr. Aber irgendwann kommt auch wieder meine Zeit! Auf Kaffee würde ich dennoch nicht verzichten können.
    Viele Grüße
    Wioleta

  3. Ich mag Wellness zuhause total, auf die Idee daraus einen ganzen Tag zu machen bin ich jedoch noch nicht gekommen. Ich denke, deine Tipps werde ich mal verfolgen, vielen Dank dafür! Auch dem Wellnesstag ein Thema zu geben finde ich super!

  4. Oh, das klingt nach einem tollen Tag! Ehrlich gesagt kann ich mich gar nicht erinnern wann ich das zuletzt gemacht habe. Aber das ist definitiv wieder mal an der Zeit. Der Leberwickel klingt interessant und die goldene Milch liebe ich. Danke für deine Inspiration!

    lg
    Verena

  5. Guten Morgen und vielen Dank für diesen interessanten Beitrag! Aber einen Tag ohne Kaffee ist irgendwie unvorstellbar für mich 😉 Das mit der Öl-Massage und dem Leberwickel finde ich total spannend, das muss ich unbedingt auch mal machen! Ganz liebe Grüsse, Janina

  6. Klingt herrlich! Allerdings mag ich solche Tage, an denen ich komplett alleine bin und mit niemandem richtig spreche, nicht sehr gerne. Mal abgesehen davon dass ich mir dann überlegen müsste, was mit meinem Freund an dem Tag geschehen soll 😉
    Liebe Grüße,
    Emilie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.