fbpx
Blog, Lifestyle, Mindful Lifestyle

Nachhaltigkeit im Badezimmer*

Summer in the City

*Beitrag enthält Werbung

Im Rahmen unserer Reihe Summer in the City darf eines nicht fehlen. Das Badezimmer.

Badezimmer, norddeutsch Badestube oder umgangssprachlich Bad ist der Raum in deiner Wohnung, in dem du badest, duschst und dich wohlfühlen darfst. Früher besuchte man Badehäuser, heute hat jede Wohnung eine dieser wunderbaren Nasszellen.

 

 

Nachhaltigkeit im Badezimmer

 

Nachhaltigkeit, das Prinzip, nach dem nicht mehr verbraucht werden darf, als sich wieder regenerieren kann, ist gerade JETZT wichtig, wie nie zuvor. Es geht schließlich um unsere Umwelt. Das Erhalten unserer Natur, der  Ökosysteme unserer Welt. Wir sollten Nachhaltigkeit dringend mehr Beachtung schenken. Egal, ob im Badezimmer, im Schlafzimmer, der Küche oder im Job.

Nur so können unsere Kinder und Kindeskinder in einer Welt aufwachsen, die so wunderschön ist, wie sie eben ist.

 

Nachhaltigkeit im Alltag

Durch Nachhaltigkeit im Alltag wertschätzen wir die natürlichen Ressourcen unserer Welt und begegnen der Zukunft mit Achtung.

Hier zählt ein bewusstes Konsumverhalten ebenso wie die nachhaltige Herstellung von Produkten, die unseren Alltag bestimmen. Als Eltern sind wir Vorbilder für unsere Kinder, als Mitmenschen verantwortlich für unser gemeinsames Leben auf der Erde.

Nachhaltigkeit im Badezimmer beginnt mit der Gestaltung und endet mit der Wahl deiner Badezimmerutensilien. Wohlfühloase Badezimmer.

Im Badezimmer kümmern wir uns um uns selbst. Eine Wohlfühlatmosphäre ist daher essenziell, um ums wieder aufzuladen, aufzuladen mit positiver Energie, die wir für den Alltag brauchen. Im Badezimmer pflegen wir unseren Körper, unseren Tempel der Seele und genießen Momente der Ruhe. Gerade hier sollte ein achtsamer Umgang mit uns selbst und den natürlichen Ressourcen unserer Welt einen hohen Stellenwert haben.

 

 

Das Großartige an Nachhaltigkeit?

 

Du kannst jederzeit damit anfangen. Überall. Es ist nämlich ganz einfach. Vielleicht hast du dir schon oft überlegt nachhaltiger zu leben,möcht4est deinen Beitrag zur Erhaltung der Ressourcen beisteuern. Die Schwierigkeit besteht darin, Lieblingsprodukte auszutauschen. Allerdings sollte dies in Zeiten von Klimawandel üb3rhaupt keine Frage darstellen. Ein nachhaltiger Umgang mit all unseren zur Verfügung stehenden Mitteln sollte in jedem Fall so wichtig sein, dass ein Austausch stattfindet. Je früher, desto besser.

Heutzutage gibt s schon so viele großartige Hersteller von nachhaltigen Produkten, da ist eher die Wahl die Qual – und nicht die Frage, ob. Die Frage sollte lediglich lauten, wann und wie du sie integrierst.

 

Mit anderen Menschen gemeinsam erreichen wir viel mehr als allein. D. Lama

 

Befreie dich von dem Perfektionismus, dem Drang alles zu 100% sofort umzusetzen. Eine Umstellung deiner Haushaltsprodukte bedarf ebenso Zeit, wie beispielweise eine Ernährungsumstellung. Beginne in kleinen Steps und integriere nachhaltige Produkte nach und nach in deinen Alltag. Du wirst schnell merken, es ist ganz einfach und gibt zusätzlich ein gutes Gefühl.

Auf Plastik verzichten

Egal, ob Zahnbürste oder Wattestäbchen, Make – Up Pads oder Cremes. Im Badezimmer auf Plastik und Einmalprodukte zu verzichten ist kinderleicht. Zahlreiche regionale und überregionale Hersteller stellen auf Nachhaltigkeit um. Die Möglichkeit zu einem nachhaltigen Leben ist überall möglich.

 

Hier ein paar Tipps für einen nachhaltigen Umgang im Badezimmer

  • Ersetze Plastikprodukte gegen umweltfreundliche Produkte
  • Verwende Naturkosmetik, die vegan und tierversuchsfrei ist
  • Nutze feste Shampoo und Seifenpads
  • Kaufe biologisch abbaubare Produkte
  • Wähle eine Zahnbürste aus Bambus oder Holz ohne Plastikborsten
  • Nutze feste Zahnpasta
  • Kaufe Zahnseide, die in Papier verpackt ist

So schonst du nicht nur die Umwelt, auch deine Haut wird es dir danken. Außerdem sehen Naturprodukte viel hübscher aus. Das Auge sieht mit.

Selbstverständlich dürfen auch ökologische Putzmitteln und Allzweckreiniger dürfen in einem nachhaltigen Haushalt nicht fehlen.

Wasser sparen

Wusstest du übrigens, dass Duschen im Vergleich zum Baden Wasser spart.

 

Die Ausstattung des Badezimmers

Auch bei der Ausstattung eines Badezimmers achten immer mehr Menschen auf Naturmaterialien, sie sehen nicht nur schön aus, sie schonen auch unsere Umwelt.

Nachhaltigkeit im Badezimmer ist nicht kompliziert, es ist nur eine Frage des Wollens.

*Dieser Beitrag ist im Rahmen einer Kooperation entstanden. Dies beeinflusst in keinster Weise meine persönliche Meinung

 

Über pandoo: Ein Unternehmen mit Mission. Umweltverschmutzung und Abholzung zu reduzieren, wenn immer möglich auf Einwegprodukte zu verzichten und nachhaltige Alternativen zu entwickeln.

Schaut doch mal bei pandoo vorbei.

.

 

You may also like

Leave a Reply