Blog, Lifestyle, Living a good Life, Zeig Dich

Blasenschwäche*

blasenschwäche-schwangerschaft

Es gibt sie, diese Themen. Die eindeutig mehr Aufmerksamkeit brauchen.

Zum Beispiel das Thema Blasenschwäche

Themen, über die wir nicht sprechen, weil wir denken es wäre peinlich. Themen, die uns unangenehm sind und von denen wir denken, andere könnten über uns urteilen, wenn wir preisgeben würden das wir uns nur allzu gut mit ihnen auskennen.

 

 

  • Wechseljahre
  • Blasenschwäche ( tena.de/noir )
  • Reizdarm
  • Hämorrhoiden
  • PMS sind nur einige davon.

Doch wenn wir ganz ehrlich sind, ist das so überhaupt nicht nötig. Wir alle kennen es. Jeder von uns hat ein Thema welches sie oder ihn beschäftigt und wenn wir alle viel offener darüber sprechen würden, dann hätten viele von uns überhaupt nicht so viele Probleme. Nur weil wir das Gefühl haben, andere könnten uns mit anderen Augen sehen wenn wir darüber sprechen halten wir uns zurück und distanzieren uns von Themen von denen wir denken, sie wären nicht alltagstauglich.

 

Mal ganz ehrlich! Kennst Du das nicht auch?

Blasenschwäche

 

Aus meiner Sicht der Dinge ist das alles überhaupt nicht notwendig. Würden wir viel offener über Dinge sprechen wären sie nämlich gar nicht so belastet. Würden wir viel mehr Vertrauen haben in uns selbst und in andere, dann würden wir uns viel mehr trauen. Uns austauschen und miteinander reden. Und genau das würde uns erkennen lassen, das wir nicht allein sind.

Blasenschwäche zum Beispiel ist laut Robert-Koch Institut 

 

eine Gesundheitsbeeinflussung, bzw. Störung die stark tabuisiert wird. Eine Störung des Körpers, die emotional eng mit unserer Kindheit zusammenhängt. Wer trocken ist, ist reif genug für… Im Umkehrschluss heißt das, wer nicht (mehr) trocken ist, ist geistig nicht mehr auf der Höhe. Die psychosozialen Auswirkungen der fehlenden Blasenkontrolle lässt Betroffene leiden.

 

 

Wusstest Du, dass Frauen wesentlich häufiger betroffen sind, als Männer?

Wusstest Du, dass Blasenschwäche oft schon während oder nach einer Schwangerschaft auftritt?

Wusstest Du, dass Blasenschwäche durch Nervenverletzungen nach Operationen, Geburten oder Unfällen entstehen kann?

 

Und während viele das Thema am liebsten eher mit sich selbst ausmachen finde ich, das sollte nicht sein. Denn zusammen ist man eindeutig weniger allein.

 

Wie Blasenschwäche entstehen kann?

Während der Schwangerschaft sind Bänder und Muskulatur stark beansprucht. Die Beckenbodenmuskulatur, die wir während des Yoga Unterrichts auch mit trainieren wird weicher und durchlässiger. So kommt es, dass bereits während der Schwangerschaft viele werdende Mütter unter Blasenschwäche leiden. Hinterher, die allseits beliebte Rückbildungsgymnastik hilft, sie sanft wieder aufzubauen. Nicht selten aber kommen viele Frauen nicht zu den Kursen. Die Gründe dafür so unterschiedlich, wie wir Frauen selbst. Kein Babysitter und alleinerziehend, kein Geld, keine Zeit, keine Ahnung davon, wie wichtig eben diese Gymnastik ist. So kann es dann kommen das Frauen in jungen Jahren bereits unter einer Schwäche der Blase leiden. Im wahrsten Sinne des Wortes. Beim Lachen, Niesen, Husten Urin nicht halten zu können ist zwar unangenehm aber eben nicht selten!

 

 

Wusstest Du, dass  selbst Stress eine Blasenschwäche auslösen kann?

Blasenschwäche

 

Wenn auch Deine Blase Dir Streiche spielt und manchmal nicht so will, wie Du es am liebsten hättest, dann probier doch einmal die neuen TENA Silhouette Noir. Die Slipeinlagen und Einlagen, die speziell auf den Verlust kleiner Mengen Urin entwickelt wurden, gibt es nun auch in elegantem Schwarz, so kannst Du sie auch unter Deiner Lieblingsunterwäsche tragen. Sie geben Dir ein sicheres und trockenes Gefühl im Alltag, im Job, beim Sport und selbstverständlich auch beim Yoga.

 

Auch würde ich mich mega freuen, wenn Du mir eine PN schreiben würdest, wenn sich dann mehrere melden kann ich alle untereinander connecten. Wäre das nicht wunderbar. Sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, zu einem Thema welches einander verbindet.

 

Wenn wir es schaffen, auch in der Öffentlichkeit darüber zu kommunizieren, bin ich mir sicher, das sich viele nicht im mindesten so alleine fühlen würden wie sie es jetzt tun.

 

Wusstest Du, dass jede 3. Frau über 35 Erfahrung mit Blasenschwäche hat?

 

Blasenschwäche/Harninkontinez:

  • Unkontrollierter Urinverlust
  • Ursachen sind unterschiedlich, Symptome vielfältig
  • Wird oft im Freundeskreis / im Alltag tabuisiert
  • Kann bereits in jungen Jahren auftreten, weitaus häufiger im Alter
  • Frauen wie Männer können betroffen sein, Frauen sind jedoch häufiger betroffen (aus anatomischen Gründen oder Geburten)
  • Schätzungsweise hat 1 von 3 Frauen in Deutschland Erfahrung mit Inkontinenz

Der Beckenboden:

Die aus 3 Schichten bestehende Muskulatur ist ein wichtiger Bestandteil für unterschiedliche Funktionen im Körper. Zum einen verschließt sie den Beckenausgang und unterstützt so die Blase in ihren natürlichen Funktionen. Zum anderen hilft sie auch bei der Aufrichtung des Beckens und stabilisiert so den Lendenwirbelsäulenbereich. Energetisch gesehen hilft sie Dir dabei, die Energien nicht zu verlieren. Das kannst Du Dir so vorstellen, wenn Deine Beckenbodenmuskulatur dauerhaft schlaff ist, kann es zu Energieverlust führen. Als würde sie nach unten einfach rausfließen.

 

Beckenbodenübungen:

  • Setze Dich, leicht erhöht auf Deine Matte in den Schneidersitz
  • Ziehe sanft den Bauchnabel nach innen ( Richtung Wirbelsäule) und nach oben (Richtung Brustbein)
  • Ziehe Deinen Beckenboden sanft nach oben , wie ein Fahrstuhl, als würdest Du anhalten müssen ( kein Klo in Sicht)
  • Lass die Gesäßmuskulatur entspannt
  • Spüre wie sich Dein Becken so auf deiner erhöhten Unterlage aufrichtet und die Wirbelsäule gefühlt länger wird
  • Halte dies ein paar Sekunden und lasse dann bewusst los

Eine Gratis-Probe der neuen TENA Silhouette Noir erhältst Du übrigens hier. 

 

*Werbung, bezahlte Partnerschaft mit TENA / TENA Silhoiette Noir

 

 

 

You may also like

4 Comments

  • Lena

    Liebe Sunita
    Ich finde es so toll, dass du so ein wichtiges Thema ansprichst. Es wird tabuisiert, kaum darüber gesprochen und doch gibt es viele Betroffene. Auch fehlt die Aufklärung, dass z.B. Rückbildungsgymnastik wichtig wäre oder auch Beckenbodenübungen. Schön auch, dass du dir die Mühe machst Betroffene untereinander zu connecten.
    Liebe Grüsse Lena

    August 11, 2020 at 9:24 pm Reply
    • SunitaEhlers

      Danke, liebe Lena. Ja, genauso sehe ich es auch. Es sollte viel mehr auch über Dinge gesprochen werden die uns alle betreffen können… Lieben Gruß. Sunita

      August 12, 2020 at 6:24 am Reply
  • Julia

    Hallo,
    das Thema was unangenehm ist und ich habe das selber erlebt. Nach über 3 Monaten im Krankenhaus mit Katheter hat meine Blase das verlernt. Danach war es nicht leicht, musste das wieder lernen. Und es war sehr schlimm für mich. Erst da habe ich die Produkte gebraucht für meine Blasenschwäche und es nicht verstanden. Es ist ein Lernprozess gewesen der nun zum Glück behoben ist.
    Aber man sollte drüber Reden.

    LG
    Julia

    August 11, 2020 at 11:00 pm Reply
    • SunitaEhlers

      Oh ja, es gibt so viele Situationen die eine Blasenschwäche auslösen können! Da braucht es eigentlich viel mehr Gespräche drüber!! Lieben Gruß Sunita

      August 12, 2020 at 6:23 am Reply

    Leave a Reply