Mutausbruch ist etwas Spontanes, etwas was ganz plötzlich auftaucht und Dich mutig macht.

 

Ich liebe Mutausbrüche, hätte sie gern öfter. Sie lassen Energien frei und führen dazu, das ich mich gut fühle. Lebendiger als sonst. Voller Adrenalin und mutig. Ich mag das. Manchmal zumindest. Denn um mutig zu sein und vor allem um spontan mutig zu sein müssen wir uns gut fühlen. Mutausbrüche gehen nur, wenn Du an Deine Intuition glaubst, wenn Du Dich stark fühlst. Stark genug, nach einem dieser Ausbrüche mit einer “Niederlage” umzugehen. In Tütchen deshalb, weil es keine Niederlagen gibt. In eben diesen Situationen lernen wir so viel. So viel über das Leben, über andere Menschen, über uns selbst.

 

Sei mutig

Mut darf sich wieder mehr in  Deinem Leben zeigen. Es lohnt sich. Wie Du mutig sein kannst? Das ist für jeden von uns ganz unterschiedlich. Jeder hat andere Grenzen, jeder lebt ein individuelles Leben. Für den einen kann es bedeuten, einen Raum voller fremder Menschen zu betreten, für den anderen kann es eine Reise im Flugzeug sein. So einzigartig wie wir alle sind, so einzigartig können unsere Mutausbrüche sein.

Mutausbrüche unterscheiden sich vom ganz normalen mutig sein. Mutausbrüche sind Wünsche die tief in Dir schlummern, von denen Du nicht einmal wußtest, das Du sie hast. Na gut, manchmal sind sie sehr bewußt, manchmal aber eben auch nicht.

  • Mehr Gehalt haben wollen
  • alleine reisen zu wollen
  • Eine Idee umsetzen
  • Sich so zu zeigen wie wir wirklich sind
  • Ein Problem besprechen
  • Eine Hürde nehmen die uns sorgen bereitet
  • In eine neue Situation begeben, einen Raum voller fremder Menschen, eine neue Strecke zu fahren die wir nicht kennen (ohne Navi selbstverständlich)
  • Ein Hobby beginnen von dem wir wissen das wir es toll finden uns aber nie getraut haben auszuprobieren
  • einen potentiellen Kunden, Arbeitgeber anzuschreiben, ohne zu wissen ob er das auch so gut findet wie wir selbst oder ganz schlicht, einfach wir selbst zu sein

 

Interessanterweise fühlen wir uns in Situationen in denen wir Mut zeigen nicht mutig. Wir fühlen uns hilflos und klein und manchmal sehen wir einfach keinen anderen Ausweg. Es gibt nur die Entscheidung, die eben gefällt werden muss.

Stell Dir vor, du bist unzufrieden. Du weißt, es liegt am Job, aber Du traust Dich nicht zu kündigen. Eines Tages aber passiert etwas Unerwartetes und Du weißt ganz plötzlich. Du musst kündigen. Jetzt sofort. Ein Mutausbruch muss her. Und zwar sofort. In Beziehungen findet sich dieses Phänomen auch häufig.

 

Sobald die Entscheidung steht und ausgesprochen ist fühlen wir uns befreit und stark. Probier es mal aus, es lohnt sich. Immer.

 

Angst

Angst hält uns ab, Angst bremst uns. Angst ist wichtig. In Situationen die uns schaden können. Angst kann aber auch hindern.

 

Angst vor Ablehnung

Angst vor sozialer Isolierung

Angst vor dem Risiko

Angst vor neuen Dingen

 

 Und Mut? Mut kann auch dabei helfen, zu stolpern. Mut kann Dich auch übermütig machen. Mut kann aber auch helfen. Mut kann helfen in schwierigen Situationen trotzdem einen Schritt nach vorne zu gehen. Mut kann helfen den eigenen kleinen Raum ein wenig größer zu machen. Mut kann helfen, Dir selbst zu vertrauen, uns dabei helfen herauszufinden was wir eben gut können und was nicht. 

Was hält Dich davon ab, mutig zu sein? Wann hast Du Deinen letzten Mutausbruch gehabt?

 

Hast Du den neuen Living a good Life Podcast schon gehört? Da geht es um das Thema Mut.

 

Namastè Deine Sunita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.